Christoph Liebig. 12.10.2020

Lange haben wir nicht mehr zur Corona Lage der Labore geblogt – vielleicht, weil wir im Sommer müde waren, ganz froh, einigermaßen über die gewaltige Krise gekommen zu sein. Irgendwie war das ja in ganz Deutschland so; bis auf die Branchen, die es richtig erwischt hat, haben die anderen versucht, sich unter dem Eindruck von neuen Regeln und bestem Wetter mit der Pandemie einzurichten – fast hätte man meinen können, die Sache sei vorbei….

Wir haben trotz der ganzen Krisenstimmung in der Welt für uns beschlossen, den geplanten Umbau und den weiteren Ausbau unserer digitalen CNC Fertigung umzusetzen. Sowohl im 3D druck als auch im Milling konnten wir unsere CNC Fähigkeiten weiter ausbauen. Insgesamt entstanden auch 4 weitere CAD Arbeitsplätze. Mit unserer neuen Kampagne #zahnartwirkt auf Instagram und Facebook beginnen wir nun auf unsere Art Zeichen zu setzen. Und wir freuen uns auf die Zukunft! Unsere digitalen Aufträge aus io Scannern in Praxen bilden sich weiter aus – unsere eigenen Scanner, die wir in die Praxen einführen, tun ein Übriges – es geht voran.

Das Ergebnis unseres Umbaus in Hamburg kann sich sehen lassen! Wir sind alle ganz glücklich und stolz, dass wir es nun dennoch und dann erst recht gemacht haben! Bestimmt werden wir im Spätherbst eine kleine Eröffnung der neuen Räumlichkeiten mit unseren Mitarbeitern und Kunden feiern – wenn es Corona erlaubt…

Ach ja, Corona – ist wieder da. War ja nie weg, auch wenn sich das fast so über den Sommer angefühlt hatte. Mittlerweile steigen die Zahlen auf Frühjahrsniveau an. Unsere Labore haben die inzwischen – typisch deutsch – erlassenen Hygiene- und Arbeitsschutzstandards umgesetzt und sehen nun zum Teil Plexiglas-Scheiben zwischen uns – und wir ziehen uns warm an! Anyway, einen weiteren Lockdown darf es in Deutschland nicht geben, deshalb wollen wir so vernünftig wie nur möglich sein und bleiben. Inzwischen haben wir alle viel gelernt, und bis zum Impfstoff sind andere Wirklichkeiten im Arbeits- und sozialen Leben angesagt.

Ein persönliches Wort von mir: Die Corona Zeit schüttelt Branchen und Geschäftsmodelle ordentlich durcheinander. Als Hobbykünstler (Musiker) und Mitglied in Musik-Bands werde ich – und mit mir alle, die es sehen wollen – Zeuge einer großen Krise in unser Kultur- und Kunstwelt. Wir bei Zahn Art haben uns Gedanken gemacht, wie wir den “kleinen” Künstlern und Eventagenturen dabei helfen können, ihre Schätze und Talente zu bewahren und die Krise auszustehen, um dann weitermachen zu können. Wir haben etwas gefunden, das wir Ihnen demnächst vorstellen möchten. Stay tuned!

Liebe Kunden und Interessenten, unsere Labore sind voll einsatzbereit. Die Lieferketten stehen, Engpässe in Deutschland und Europa sind unwesentlich für unsere Arbeit. Der Oktober wird von Herbstferien dominiert, aber viele fragen sich: wovon sollen wir uns denn erholen?

Viel Erfolg und bleiben Sie zuversichtlich, gesund natürlich auch!

 

Christoph Liebig